title

BLOG

 

Mangofreie Zone: Kürbis-Tomaten-Chutney

07 Jan 2014, Posted by Doppelt schmeckt besser in Auf Vorrat und zum Verschenken, Rezepte

Chutneys und Relishes sind nicht nur großartig zu kaltem Fleisch, Braten, Fisch, Aufschnitt, Käse … sondern auch tolle Geschenke zu Weihnachten. Wir haben im Advent 2013 neben Piccalilli auch Kürbis-Tomaten-Chutney gemacht.

Das Rezept ist aus “Geschenke aus der Küche” von Happy Books und reicht für ca. 6 Gläser à 220ml:

Man braucht:

4-6 mittelgroße Tomaten
800g Kürbis (Muskatkürbis oder Hokkaido)
4 mittelgroße Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
Pflanzenöl (wir haben hitzestabiles Olivenöl genommen)
2 Esslöffel Senfpulver
2 Teelöffel zerstoßene Pfefferkörner
1-2 Zimtstangen
Salz
400g Zucker
4-5 Esslöffel Essig

So geht’s:

Tomaten überbrühen und häuten. Stielansatz entfernen und würfeln. (Eigentlich sollte man die Kerne weglassen, wir haben aber nur den Saft abtropfen lassen.) Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Zweibel und Knoblauch schälen und hacken.

Etwas Öl in einem größeren Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Restliche Zutaten hinzufügen und unter ständigem Rühren kochen. Dann die Hitze reduzieren und etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis die Konsitenz dicker wird und die Kürbisstücke die gewünschte Bissfestigkeit haben − über das Optimum könnte man separate Blogposts schreiben. 😉

Das Chutney noch heiß in die Gläser füllen und fest verschließen. Hält 3-4 Monate, aber wahrscheinlich wird es schon vorher vertilgt!

Sorry, the comment form is closed at this time.