title

BLOG

 

F(r)isch auf den Tisch: Lachsforelle mit Weißweinsauce

16 Jan 2015, Posted by Doppelt schmeckt besser in Hauptspeisen, Rezepte
Lachsforelle mit Weißwein-Schlagobers-Sauce

Nein, es muss nicht immer der panierte Tiefkühlfisch sein! 😉 Hier gibt’s die supersimple Anleitung zu einem köstlichen Gericht aus heimischem Fisch.

Zutaten für 2

2 küchenfertige Fische (Lachsforelle, Forelle oder auch z.B. Saibling)
Butter
Zitronen
Kräuter (z.B. Petersilie, Thymian, Majoran – je nach Geschmack)
Knoblauch
Zwiebel
Schlagobers
Weißwein

Beilagen:
Salat
Kartoffeln

So geht’s:

Nicht vergessen: Kartoffeln kochen. Ob es dann Salzkartoffeln, Petersilerdäpfel (hihi) oder Bratkartoffeln werden, wollen wir niemandem vorschreiben. 😉

In der Zwischenzeit eine Auflaufform mit Alufolie auskleiden und den Boden mit Olivenöl einstreichen; Die Fische waschen, trockentupfen, in die Auflaufform legen und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer würzen.

In die seitlich aufgeschnittene Forelle kommt eine Selfmade-Kräuterbutter sowie ein paar Zitronenscheiben. Eine gute Ergänzung ist natürlich auch Knoblauch.

Im vorgeheizten Backrohr die Forelle ca. 20-30 Minuten bei ca. 180° C (Heißluft) überbacken. Wer die Forelle eher knusprig mag, lässt die Folie offen. Ein Übergießen mit Butter oder ein wenig Olivenöl während der Garzeit hilft gegen ein etwaiges Austrocknen der Forelle.

Die Forelle ist fertig, wenn die Augen weiß sind.

Wir haben inzwischen – neben einem wunderbar leckeren Salat – noch eine schnelle Weißweinsauce dazu gebastelt: Gehackte Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, mit Schlagobers und Weißwein abgießen, kurz einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft würzen.

Dazu passend: ein kühler Weißwein (irgendwas muss man ja mit dem nicht verkochten Rest anstellen …). Bei uns meist ein Sauvignon blanc von Pock, Skoff oder Branigg.

Sorry, the comment form is closed at this time.