title

BLOG

 

Die Mühe lohnt sich: Oregano-Prosciutto-Lollipops

10 Mar 2015, Posted by Doppelt schmeckt besser in Rezepte

Für eine Party mit 30+ Gästen ist es eigentlich irre, sich diese Arbeit zu tun. Aber eines von Allys kulinarischen Hobbys ist tatsächlich das Schälen von Paprikaschoten. 😀 Es ist die Art von Sisyphusarbeit, die man auf sich nimmt, weil man sich schon riesig auf das Ergebnis freut. Und das Ergebnis ist ein HAMMER!

Für ca 40 Lollis braucht man:

Paprika Tricolore – also zumindest 1 roter, grüner, gelber
125g Doppelrahmfrischkäse
25g Parmesan
2 Frühlingszwiebel
Oregano
Kapern
Pinienkerne
12 (wenn man nicht zuviel nascht 😉 ) Scheiben Prosciutto crudo

Und los geht die Pitzlerei:

Die Paprika waschen und so schneiden, dass möglichst große, flache Stücke bleiben. Mit der Haut nach oben auf Backpapier auf ein Blech legen. Die kommen bei ca. 200° in den Ofen, bis die Haut schwarz wird und blasen wirft. Dann kommt ein feuchtes Geschirrtuch drauf, oder man packt sie luftdicht in ein Plastiksackerl und lässt sie auskühlen. Zweiteres dauert länger, spart aber Platz – beim Buffetmachen für 30+ Leute ein wichtiges Kriterium. 😀

Währenddessen hackt man die Pignoli, Frühlingszwiebeln und Kapern und mischt sie mit Frischkäse, Parmesan und Oregano. Salz braucht man je nach Salzigkeit des Prosciutto nicht.

Die ausgekühlten Paprika sollten leicht zu schälen sein.

Dann nimmt man jeweils ein Paprikastück, legt eine Prosciuttoscheibe möglichst deckend drauf, gibt 1-2 Löffel Frischkäsecreme drauf und rollt eine feste Rolle.

Die gesammelten Rollen kommen nochmal in den Kühlschrank, dann werden sie etwas fester. Mit einem möglichst scharfen Messer schneidet man die Rollen dann in dünne Scheibchen, die eben wie Lollis aussehen. Mit einem Zahnstocher durchspießt halten sie besser und sind leichter vom Buffetteller zu nehmen.

Sorry, the comment form is closed at this time.