title

BLOG

 

Risotto mit Hühnerfleisch und Erbsen

29 Jan 2015, Posted by Doppelt schmeckt besser in Hauptspeisen, Rezepte
Risotto mit Hühnerfleisch und Erbsen

Wie Risotto den Ruf eines schwierig zubereitenden Gerichts erlangt hat, ist uns ein Rätsel! Man muss halt dabeibleiben und fleißig rühren. Dafür ist es ein unglaublich variables Gericht: Als Vorspeise, Beilage oder Hauptgericht, mit Fleisch oder vegetarisch … was aber eigentlich immer rein gehört, ist ein guter Weißwein! Z.B. Welschriesling, Grüner Veltliner oder Sauvignon blanc. Wenn man 2 Portionen Risotto macht, sollte noch genug Wein zum Trinken übrigbleiben – sonst muss man *leider* eine zweite Flasche einplanen! 🙂

Übrigens, wichtig: Wenn wir von “Kochwein” reden, meinen wir einen, den wir während des Kochens trinken und der vielleicht auch in das Gericht kommt. Das heißt bei uns nicht “minderwertige Qualität”. Wir würden nie einen Wein verkochen, den wir nicht auch gern trinken. 

Diese Variante gab’s kürzlich, weil Ally Gusto auf Erbsen hatte und wir noch viel Risottoreis (Arborio) da hatten. Von den verhinderten SemmelNknödelN war noch Petersilie da. Also Weißwein, Hühnerfilet und Parmesan gekauft und los gings:

  • 1 Zwiebel schälen und hacken. Hühnerfleisch klein schneiden.
  • Zwiebel anschwitzen, Hühnerfleisch dazu, rundum anbraten.
  • Dann Risottoreis hinzu, auch kurz anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen.
  • Risotto köcheln lassen, immer wenn das Wasser weg ist, nachgießen (Wasser, Gemüse- oder Hühnerbrühe, evtl. auch noch Wein)
  • Nach einigen Minuten Erbsen und geraspelten Parmesan hinzugeben. Abschmecken.
  • Petersilie hacken, erst am Schluss unterrühren.

Sorry, the comment form is closed at this time.