title

BLOG

 

Tagliatelle mit Spargel und Erbsen in Weißwein-Sauce

16 May 2016, Posted by Ally in Hauptspeisen, Rezepte
Spargel mit Erbsen in Weißwein-Rahm-Sauce

Erbsen, frische Erbsen!

Als Kind hab ich im Wochenendhaus meiner Großeltern viel Zeit verbracht. Vor der Tür waren in manchen Jahren Kuhweiden, manchmal auch Gemüsebeete des benachbarten Bauernhofs. Während man als Kind mit den Kartoffeln am Feld wenig anfangen kann, kann man Erbsen auch frisch gepflückt naschen. 😉 Zart, süß und vor allem verboten! 😀

Kürzlich hab ich Erbsen in der Schote auch bei Spar und Merkur entdeckt – zwar nicht ganz so frisch wie die damals am Bauernhof, aber ich musste sie natürlich sofort haben. Und da wir momentan auch mindestens einmal pro Woche Spargel essen, hab ich beides gleich kombiniert.

Rezept für Erbsen-Spargel-Sauce

Die genauen Mengen hab ich weder notiert noch darüber nachgedacht – wichtig ist nur die Menge der Nudeln damit alle satt werden, der Rest richtet sich nach Geschmack und allenfalls dem Budget. 😉 Für Jürgen und mich hab ich gekauft:

  • 500g (1 Packung) grüner Spargel
  • 1 Packung Erbsen, die muss man noch aus den Schoten klauben – mit dem richtigen Mindset (siehe oben) macht das aber Spaß
  • Weißwein – und zwar den Sauvignon Blanc von Branigg vom Spar
  • Zwiebel (hab roten genommen, hübsche rosa Farbtupfer)
  • Creme fraiche
  • Parmesan
  • weißer Pfeffer
  • Muskatnuss

Spargel und Erbsen hab ich separat gekocht, wobei ich die Spargelspitzen etwas später ins Kochwasser getan hab. Wer sein Timing im Griff hat, könnte das natürlich im selben Topf erledigen. 😉 Und noch besserer wäre Spargel natürlich gedämpft, weil man die Aromen nicht auswäscht.

Nudeln kochen nicht vergessen!

Die Sauce hab ich ganz simpel gemacht: Zwiebel fein gehachelt und angeschwitzt, mit “ordentlich” Wein abgelöscht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt und mit Creme fraiche sämig gemacht. Dann das Gemüse vorsichtig untergehoben.

Nudeln mit Sauce anrichten und mit etwas Parmesan bestreuen. Petersil o.ä. würden sich natürlich auch gut machen. Mahlzeit!

Sorry, the comment form is closed at this time.